Zusammenfassung Kapitel 10

In diesem Kapitel untersucht Alexander die Auswirkungen der lebendigen Struktur (Definition Vergl. Kap. 1-4) auf unser Leben. Es steht außer Zweifel, dass die physische Welt und dabei besonders die Welt der Gebäude in denen wir den Großteil unserer Lebenszeit verbringen, einen enormen Effekt auf uns hat. Unser Glück, unsere Zukunft, unsere Fähigkeit zu leben sind grundlegend mit … Weiterlesen Zusammenfassung Kapitel 10

Zusammenfassung Kapitel 9

Jenseits von Descartes: Eine neue Form wissenschaftlicher Beobachtung Die von Alexander beschriebene "Ganzheit" lässt sich mit dem mechanistischen Weltbild nicht "sehen". Er sieht den Raum als eine lebendige Einheit (Gesamtheit). Diese Lebendigkeit lässt sich nicht mit einer Methode erkennen, die darauf besteht, dass alles eine Maschine ist. Aber dass der Raum lebendig ist, ist eine beobachtbare … Weiterlesen Zusammenfassung Kapitel 9

Zusammenfassung Kapitel 8

SPIEGEL DES SELBST (MIRROR OF SELF) Vorbemerkung der Verfasserin: Mit diesem Kapitel betritt der durchschnittliche Leser unbekanntes Terrain. Bitte lassen Sie sich zunächst so vorbehaltlos wie möglich auf die Ausführungen ein und lassen Sie die innere Zensurschere beiseite. Schwerpunkt wird der „Spiegel des Selbst Test“ (Mirror of Self Test) sein, einem von Alexander entwickelten Test, … Weiterlesen Zusammenfassung Kapitel 8

Zusammenfassung Kapitel 7

Wann ist etwas „persönlich“? In unserer heutigen Weltsicht steht „persönlich“ häufig synonym für „eigen“ (oder „idiosynkratisch“) im Sinne von persönliche Eigenheiten oder Vorlieben betreffend. Christopher Alexander versteht darunter etwas anderes. Für ihn ist etwas wahrlich „persönlich“ wenn es uns in unserem Mensch-Sein berührt. Am Beispiel dieser Zeichnung verdeutlicht er seinen Gedanken: Diese Zeichnung ist im … Weiterlesen Zusammenfassung Kapitel 7

Zusammenfassung Kapitel 6

DIE FÜNFZEHN LEBENSEIGENSCHAFTEN IN DER NATUR Die in Kapitel 5 dargelegten Eigenschaften sind nicht nur sichtbare Merkmale von Kunst- oder Bauwerken. Sie sind fundamental für die Existenz von jeglicher Ganzheit in der Welt. Daher sind die fünfzehn Lebenseigenschaften grundlegend für die Entstehung von Leben in Zentren, in welchen Systemen auch immer diese sich entwickeln mögen. Jenseits … Weiterlesen Zusammenfassung Kapitel 6

Zusammenfassung Kapitel 5

Fünfzehn Lebenseigenschaften Das fünfte Kapitel in "The Nature of Order" Band 1 ist überschrieben mit "Fifteen Fundamental Properties". Ich übersetze dies in Übereinstimmung mit Helmut Leitner als "Lebenseigenschaften". Alexanders Ausgangspunkt für die Entwicklung der fünfzehn Lebenseigenschaften war folgende Frage: Ist es möglich, in relativ lebendigeren Objekten, strukturelle Merkmale zu identifizieren, die in relativ weniger lebendigen Objekten, … Weiterlesen Zusammenfassung Kapitel 5

Zusammenfassung der Kapitel 1-4

Begriffsklärungen Bevor ich auf der nächsten Seite die fünfzehn Lebenseigenschaften nach Christopher Alexander vorstellen werde, möchte ich hier zunächst die wichtigsten Begriffe klären. Alexander führt diese in den Kapiteln 1-4 über gut 100 Seiten ein. Wer tiefergehende Erklärungen wünscht, sollte dazu unbedingt Original konsultieren. 1. Eine umfassende Definition des Begriffs "Leben" Christopher Alexander definiert "Leben" … Weiterlesen Zusammenfassung der Kapitel 1-4